L´TUR

Einfach günstiger Bahn fahren

Bild des Fernbahnhof Atocha. Foto: Frank Straeter
»EUROPA AB 39 EURO

EUROPA

BAHNREISEN
Easy ins Ausland

DEUTSCHLAND
Neue internationale
Bahnverbindungen

BAHNREISEN: Beliebte
Ziele inEuropa

DÄNEMARK
Mit Sparpreis Europa

FRANKREICH
Mit Sparpreis Europa

GROSSBRITANNIEN
Mit London-Spezial

ÖSTERREICH
Mit Sparpreis Europa

SCHWEDEN
Mit Sparpreis Europa

SCHWEIZ
Mit Sparpreis Europa

BAHNREISEN
nationale Fahrpläne

BELGIEN
Nationaler Fahrplan

DÄNEMARK
Nationaler Fahrplan

ESTLAND
Nationaler Fahrplan

FINNLAND
Nationaler Fahrplan

FRANKREICH
Nationaler Fahrplan

GRIECHENLAND
Nationaler Fahrplan

GROSSBRITANNIEN
Nationaler Fahrplan

ITALIEN
Nationaler Fahrplan

KROATIEN
Nationaler Fahrplan

LETTLAND
Nationaler Fahrplan

LITAUEN
Nationaler Fahrplan

LUXEMBOURG
Nationaler Fahrplan

MAZEDONIEN
Nationaler Fahrplan

NIEDERLANDE
Nationaler Fahrplan

NORWEGEN
Nationaler Fahrplan

ÖSTERREICH
Nationaler Fahrplan

POLEN
Nationaler Fahrplan

PORTUGAL
Nationaler Fahrplan

RUMÄNIEN
Nationaler Fahrplan

RUSSLAND
Nationaler Fahrplan

SCHWEDEN
Nationaler Fahrplan

SCHWEIZ
Nationaler Fahrplan

SERBIEN
Nationaler Fahrplan

SLOWAKEi
Nationaler Fahrplan

SLOWENIEN
Nationaler Fahrplan

SPANIEN
Nationaler Fahrplan

TSCHECHIEN
Nationaler Fahrplan

UKRAINE
Nationaler Fahrplan

UNGARN
Nationaler Fahrplan

BAHNREISEN
Germany by Train

Tickets for Visitors
FAQs and Answers

ÜBER BAHNREISEN 24

Produktion
Impressum
Kontakt
AGB

Sparpreis Europa

Mehr Ziele in Frankreich

Jetzt mit dem Sparpreis Europa ab 39 Euro nicht nur nach Paris, Lyon und Marseille, sondern auch nach Nimes, Montpellier und Bordeaux.

Frankfurt, 21.02.2017 > Für Frankreich-Fans hat die Deutsche Bahn kaum besser in das Fahrplanjahr 2017 starten können: Nach Paris, Marseille und den anliegenden Zwischenhalten sind nun auch Nimes, Montpellier und Bordeaux mit dem Sparpreis Europa ab 39-Euro erreichbar. Außerdem sind die Züge enger getacktet als bisher. So fahren ab Frankfurt nun sechs statt bisher fünf Zugpaare, hinzu kommt ein attraktiveres Routing über Strasbourg, wo man nun gen Nimes, Montpellier und Bordeaux umsteigen kann.
Die Möglichkeiten, die sich daraus für Reisende ergeben, können sich jedenfalls sehen lassen: Wer um 6.58 Uhr in Frankfurt/Main mit dem ICE nach Strasbourg fährt und dort in den TGV nach Marseille umsteigt, ist um 15.02 Uhr am Mittelmeer (oder um 12.56 Uhr in Lyon, um 13.45 in Valence, um 14.24 Uhr in Avignon oder um 14.47 Uhr in Aix en-Provence). Wer länger schläft und später aufsteht, schnappt sich den ICE um 10.05 Uhr und kann noch am Nachmittag in das Disneyland Paris einchecken oder am frühen Abend wahlweise in Bordeaux den Blick auf den Atlantik genießen oder in Montpellier den Süden Frankreichs erleben.

=> jetzt 39-Euro-Tickets früher buchen


Ältere Meldungen

Frankfurt, 10.09.2013 > Für 20 Euro von Paris nach Bordeaux oder Rennes, für 5 Euro mehr nach Marseille: Frankreichs Staatsbahn SNCF spendiert eine Millionen Super-Spar-Tickets für innerfranzösische TGV-Verbindungen. Für frankophilen Bahnfahrern sicher eine günstige Gelegenheit, der Republik näher zu kommen. Die Aktionstickets müssen spätestens drei Tage vor Reiseantritt gebucht werden und sind ab sofort bis 23.September erhältlich. Gültig sind die Tickets im Reisezeitraum vom 13. September bis 14. Dezember 2013.

Frankfurt, 9.04.2013 > Paris? Marseille? Brest? Oder doch lieber Bordeaux? Wie auch immer – mit der 2-für-1-Aktion kommt man zu Zweit ab sofort für die Hälfte des üblichen Preises ans Ziel. Die 2-für-1-Tickets sind ab heute buchbar und für Reisen innerhalb Frankreichs gültig. Frühester Reisetermin ist der 12. April, letzter möglicher Reisetag der 13. Mai. Die Tickets sind erhältlich, solange der Vorrat reicht.

Frankfurt, 12.03.2013 > Für 29 Euro mit ICE oder TGV nach Paris, Marseille, Aix-en-Provence oder Straßburg? Voilà – die Last-Minute-Aktion der französischen SNCF macht es möglich: Innerhalb der nächsten 10 Tage spendiert sie im Rahmen ihres Frühlingsangebots ein Extra-Kontingent an Aktionstickets. MIt ihnen kostet die einfache Fahrt in der 2. Klasse nur 29 Euro, in der 1. Klasse gerade mal 38 Euro. Die Tickets sind im Reisezeitraum vom 18. März bis 11. April gültig. Sie müssen spätestens drei Tage vor der Abreise gebucht werden und sind nur bis zum 22. März erhältlich. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.
---

Frankfurt, 27.02.2013 > Keine Frage, die Aktion ist schlagzeilenträchtig: Am 8. März wirft Thalys exakt 8.000 8-Euro-Tickets für die einfache Fahrt nach Paris bzw. Brüssel auf den Markt. Buchbar sind die Fahrkarten zwischen 8.00 Uhr morgens und 18.00 Uhr abends. Einzige Voraussetzung: Die reisende Person muss weiblich sein. Die Tickets berechtigen zwischen dem 18. und 25. März zu einer einfachen Fahrt in der 2. Klasse – und können auch von männlichen Zeitgenossen gebucht werden. Thalys bedient ab Deutschland die Verbindungen Düsseldorf/Köln – Aachen – Brüssel– Paris.
---

Frankfurt, 22.01.2013 > Unter dem Motto 50 Jahre, 50 Tage, 50 Euro bieten Deutsche Bahn und SNCF mit dem „Elysée-Spezial“ in beiden Ländern einen Sonderfahrschein für die Hin- und Rückfahrt im ICE oder TGV auf den Strecken von Frankfurt/Main und München/Stuttgart bis Paris an. Das Elysée-Spezial kostet für die Hin- und Rückfahrt 50 Euro (1. Klasse 99 Euro) und ist vom 22. bis zum 29. Januar für Reisen vom 1. Februar bis 15. März buchbar. Das Ticket ist an einen bestimmten Zug gebunden, erhältlich so lange der Vorrat reicht und unter 0180 5 99 66 33 auch telefonisch erhältlich.
---

Frankfurt, 15.01.2013 > Auch in Frankreichs Hochgeschwindigkeitszügen sind oft mehr Plätze frei als den Eisenbahnunternehmen lieb sein kann. Folge: Frankreichs Eisenbahngesellschaft SNCF lockt bis einschließlich 25.1.2013 auf innerfranzösischen Verbindungen mit 30-Euro-Tickets in ihre pfeilschnellen TGV (und Intercités). Die Tickets werden bis einschließlich 25. Januar angeboten, sind für Fahrten zwischen 18. Januar und 20. Februar 2013 gültig und müssen spätestens drei Tage vor Antritt der Reise gebucht werden. Mögliche Reiseziele sind u.a Bordeaux, Cannes, Lille, Lyon, Marseille, Montpellier, Narbonne, Nimes oder Rennes.

Wie gut das Angebot unter dem Strich ist, hängt allerdings davon ab, wo die Reise los geht, wie teuer die Fahrt an den französischen Ausgangsbahnhof ist und ob es Ticket-Alternativen gibt. Bei Umsteigeverbindungen – also Zielen wie Rennes oder Bordeaux – ist das Angebot kaum zu schlagen. Bei Direktverbindungen – also Zielen wie Paris, Lyon oder Marseille, die auch mit dem Europa-Spezial-Ticket erreichbar sind – lohnt sich hingegen der Vergleich mit den Angeboten der Deutschen Bahn.
Bei manchen Verbindungen dürften auch Ticketkombinationen weiterhelfen: Soll die Reise beispielsweise von München nach Cannes gehen, kombiniert man das Europa-Spezial-Ticket von München nach Paris mit den TGV-Ticket von Brüssel nach Cannes. Im besten Fall kommt man also für 69 Euro ans Ziel: 39 für den Trip von München nach Paris und 30 für die Etappe von Paris nach Cannes.